"Fundstücke" heißt die aktuelle CD, aufgenommen im März 2015 im Studio FM in Frankfurt. erschienen    beim Label Fame_Music -zu beziehen dort ( www.frankfurter-musikbuero.de) oder über die Kontaktadressen auf der Homepage

 

 

Aus der Besprechung in der "Melodiva": 

                           
".... Die Acht Ohren sind schon seit vielen Jahren mit ihrem World-Jazz-Folkmix unterwegs.

Jetzt haben sie zehn musikalische Kleinode (Ohrwürmer gar!) „gefunden… global gehört – lokal aufgemischt“, und auf ihrem neusten Album „Fundstücke“ verewigt.

 

Das reicht von schmissigem Klezmer aus Osteuropa und Israel über mazedonische und bulgarische Tänze, bei denen die Füße nicht still stehen können, bis zu Liedern aus Guinea, Israel und der Türkei.

 

Zwei deutsche Lieder sind auch dabei: das verzaubernde „Am Teich“ mit Vibraphon-Klängen, warmen Bass- und Saxophonmelodien, und ein Lied von 1600, „Käthe“, in dem die Damen ausnahmsweise einen spaßigen Stakkato-Gesang anstimmen.

 

Für Tanzwütige und Menschen, die an akutem Fernweh leiden, ist diese CD ein Muss - für die Anderen eine Einladung, Neues zu entdecken."

World |Jazz | Folk (Deutschland) - VÖ: Juli 2015 | Fame Music | 9 Tracks |


HÖRBEISPIELE

Hörbeispiele aus der CD "Fundstücke"

 

ACHT OHREN Hörbeispiele Vay Vay - Ausschnitte aus:

Oglan Oglan - Ben bir kus Vöglein - Entarisi

Hörbeispiele ACHT OHREN und TEXTE